Motrorradfahren polarisiert

Der Daniel macht sicht Gedanken

Es folgt: Eine Meinung, meine Meinung, meine Gedanken. Wer sich davon angegriffen, beleidigt fühlt, sollte sich andere Ziele im Leben suchen. Ich bin kein Journalist, das hier lesen max. 3-5 Leute, das ist mein privates Blog. Und so möchte ich das auch Verstanden wissen.

Für die einen ist es Krach, für die anderen ist es ein herrliches Hobby. Machen wir uns nichts vor, Motorradfahren polarisiert.

Ich hab vor einiger Zeit bei Twitter gelesen "Motorradfahren ist nur für die Fahrer selbst toll. Alles Egoisten." Aus Gründen des "bevor ich misch uffreg isses mir lieber egal" bin ich da nicht drauf eingegangen. Man weiß ja nie, ob man mit jemandem diskutiert, der diskutieren will, oder jemandem der einfach nur seine Meinung rausprügeln will.
Schon länger bin ich der Ansicht, das man für den PKW Führerschein auch mal eine Runde mit einem Motorrad fahren sollte, um das gegenseitige Verständnis zu fördern.

Jetzt kommen noch die Sachen mit dem Sonntagsfahrverbot aus dem Bundesrat hinzu. Bei dem ich nicht mal weiß, ob das jetzt aus einem aktuellen Grund kommt oder aus "schnell mit Corona guckt keiner hin durchpeitschen" Gründen.

Bei solchen Diskussionen ist es dann als Angegriffener manchmal schwer, der anderen Seite etwas zu unterstellen, wie ich unterschwellig im Satz davor. Oder auf einen Angriff mit einer Whataboutism Antwort zu reagieren.
"Wasn mit den SUV Fahrern?" zB.
Denn wer so argumentiert, hat keine Argumente, oder fühlt sich zu überrumpelt zu argumentieren. Ist nicht immer einfach, merk ich an mir selbst, wenn man sich selbst reflektiert.


Was hat der Bundesrat vor? Motorrad Fahrverbote?

Der Daniel macht was mit dem Motorrad

So, es ist jetzt ja schon durch die einschlägigen Medien gegangen, aber nichts destotrotz:

Im Bundesrat gibt es gerade eine Gesetzesvorlage, die Geräusche von Motorrädern auf 80 db zu begrenzen, wobei nicht deniniert ist, in welchem Zustand.
Zusätzlich geht es noch um Sonntagsfahrverbote für Motorräder. was natürlich neben den Fahrern noch die Betreiber von Treffpunkten, Biergärten, Ausflugszielen,.. treffen würde.

Gegen ebendiese hat sich bereits eine Onlinepetition mit aktuell mehr als 100.000 Teilnehmern gefunden:
https://www.openpetition.de/petition/online/keine-fahrverbote-fuer-motorraeder-an-sonn-und-feiertagen-2

 

Das war eines der Themen, in meinem VLOG #10:

 




VLOG #05 - Let's clamp it - Die GoPro Jaws

Der Daniel macht was mit dem Motorrad

Neues Spielzeug, die GoPro Jaws!
Auf der Suche nach GoPro Zubehör und schönen Kameraperspektiven, habe ich mir die Jaws angeschafft.

Video von der Frontmontage gibts im Video. Die Fotos, gibts weiter unten im Beitrag.

Ich werde noch ein zweites Video veröffentlichen, in dem nicht nur eine Position vorkommt, aber ich fand hier Strecke und Perspektive so schön :-)

Nachtrag: Teil 2 gibts hier


VLOG #03 ist Online!

Der Daniel macht was mit dem Motorrad

Ich finds mittlerweile Lustig die kleinen Videos zu erstellen. Also, hier ist das nächste:
 

Dieses mal hab ich mich auch entschlossen, das Stück Strasse zu nennen auf dem ich unterwegs war. Da ich selbst gerne meine Routen mit schönen Stücken schmücke, geb ich sowas gern weiter.

Diesmald gehts nur um 10km. Aber in Zukunft werd ich auch schöne, lange Touren Posten:
https://bit.ly/3aFO5jr


Thema Fahrsicherheitstrainings - Motorrad fahren? Aber sicher!

Der Daniel macht was mit dem Motorrad

Ich wurde gerade daran erinnert, das ich vor einem Jahr mein letztes Fahrsicherheitstraining besucht habe.

Davor hatte ich beim ADAC bereits ein Motorrad Basis Training, das ich auch sehr empfehlen kann. Man macht anfangs einiges, dass man aus der Fahrschule kennt, aber auf seinem eigenen Motorrad!
Ich bin immer ein Fan davon, Feedback zu bekommen, von jemandem, der sich damit auskennt. Aussenbeobachtung kann einem immer weiterhelfen.
Ausserdem hat man die möglichkeit Sachen aus zu probieren, ohne die Gefahren einer öffentlichen Strasse. Wie Dreck oder Gegenverkehr. Mal Runden im endlosen Kreis fahren, das ABS richtig zum eingreifen bringen.

Leider durfte man dabei weder Filmen noch Fotos machen, daher gibt es hier nur Bilder vom zweiten Training. Da gab es auch keinen Gegenverkehr, aber Dreck. VIEL Dreck.


VLOG #02 - Jetzt mit Ton!!!

Der Daniel macht was mit dem Motorrad

Mein eigenes "Lern Videos machen und schneiden" Projekt schreitet vorran.
Zwar hab ich auch diesmal den Ton wieder verbockt, aber ich bin mit dem Ergebnis ganz zufrieden. Zwar findet das ganze unter faktischem Ausschluss der Öffentlichkeit statt (5 Abos), aber das ist aktuell auch nicht mein Ziel. Vielmehr macht es mir Spaß und das ist alles, was ich erreichen wollte. Wenn es da draussem auch noch jemandem Gefallen sollte, freuts mich aber dann auch noch :-)
 

Nächstes Ziel: Nummernschilder/Gesichter verpixeln statt rausschneiden ^^

 


Gelaber auf dem Motorrad

Der Daniel macht was mit dem Motorrad

So, nachdem ich verschiedene Aufnamearten getestet habe, um vor das Motorrad zu filmen, war der näcshte Gedanke, wie siehst du denn eigentlich aus dabei. Ausserdem war der Grundgedanke was über die GoPro8 zu erzählen.
Was ich schonmal gelernt habe: So, siehts doof aus. Der Winkel von unten ist irgendwie unvorteilhaft und macht auch keinen Spaß zu zugucken. Oder?
 
Bei der Art der Befestigung folge ich drei einfachen Regeln:
1. Gefährde keinen anderen, zB durch herumfliegende Actioncams
2. Gefährde dich nicht selbst, zB durch eingeschränkte Lenkwinkel oder herumhängende Kabel
3. Falls das Bild nicht gut aussieht, wegen 1. und 2., scheiss aufs Bild und befolge 1. und 2.
 

Nächste Lektion für mich: TON!!!
Im Video habe ich erwähnt, das der Ton scheisse ist.
Zusätzlich dazu: Jetzt weiß ich endlich, warum die meisten VLoger in der Stadt filmen.
Ab 80-100km/h wird der Ton richtig eklig :-D
Muss da nochmal rumtesten. Eine andere Aufnahme App hab ich schon auf den Handy: Parrot. Aber noch ungetestet.


GoPro 8 Black am Motorrad

Der Daniel macht was mit dem Motorrad

Da aktuell alles anders läuft als geplant, muss man manchmal nehmen was kommt.
Denn eigentlich hatte ich mir eine GoPro angeschafft, um ein paar Filmchen, Ausflüge, unter anderem mit dem Mopped fest zu halten. In den Dolomiten hatte ich mal eine GoPro 6 als Leihgabe dabei und war begeistert von den Aufnahmen.
Aber das fällt ja nun alles aus, aber man kann wunderbar Alltagsfahrten zum Einkaufen, Arbeit, ect. festhalten, wenn man neugierig drauf ist, was rauskommt :-)

Zum SetUp:
Zum einen, habe ich mir einen Kinnhalter für den Helm gekauft, der festgegurtet wird.
Einmal durchs Visier und unter dem Kinn durch. Hält besser als man denkt! für ~15€ kann man nicht meckern, auch wenn man Anfangs Angst hat, das die Cam abhauen könnte. War jetzt bei der kurzen Fahrt aber unbegründet.
Man bekommt schöne, ruhige Aufnahmen, da man selbst ja noch Bewegungen rausfedert und hat ein erweitertes Sichtfeld. Nachteil ist, das man im Hinterkopf die Reichweiten Angst des Akkus hat und dann doch mal ranfährt um diesen zu tauschen.
Zum anderen habe ich mir einen Rohrhalter aus Metall gekauft, ebenfalls für ~15€, um die Cam am Motorschutzbügel zu befestigen.
Riesen Vorteil: Dauerstrom möglich! Einfach fahren, fahren, fahren und mit 100% Akku ankommen!
Die Perspektive am Rad ist auch ganz cool, auch wenn das HyperSmooth der GoPro hier irgendwann an seine Grenzen kommt und leichte Schlieren zu sehen sind.
Kommen wir nun zu den Videos, Einstellungen stehen dran. Hypersmooth ist immer an.

 


Motorrad Umbau: Steckdose und Heizgriffe für die Frau Strom

Der Daniel macht was mit dem Motorrad

So, nach dem Winter war es an der Zeit die geschmiedeten Pläne in die Tat umzusetzen und an der V-Strom L2 was zu ändern.

1. Der Vorbesitzer hatte eine 12V Dose installiert, die hing direkt an der Batterie. Zündplus finde ich da angenehmer, damit ein eingestöpseltes Handy nicht die Batterie leer macht.

2. Heizgriffe sollten her und zwar die Oxford OF691, die ich über den Winter günstig geschossen hatte.

Prinzipiell kaufe ich bei sowas gerne Warehousedeals bei A*****. Denn bei vielem wie auch hier, lag folgender Zustand vor:

  • Die Teile waren ohne Kratzer, nur ausgepackt.
  • Die Anleitung war mittig, auf den deutschen Text geknickt worden.
  • Kurzer Einsatz der Griffe an der ausgebauten Motorrad Batterie ergab eine wohlige Wärme an beiden Griffen.

Für mich erweckte sich der Eindruck: "Zu Kompliziert, ich schicks wieder zurück"
Na gut, des einen Leid, des anderen Freud.

Also los gehts.


Seite 1 von 1, insgesamt 11 Einträge