GoPro 8 Black am Motorrad

Der Daniel macht was mit dem Motorrad

Da aktuell alles anders läuft als geplant, muss man manchmal nehmen was kommt.
Denn eigentlich hatte ich mir eine GoPro angeschafft, um ein paar Filmchen, Ausflüge, unter anderem mit dem Mopped fest zu halten. In den Dolomiten hatte ich mal eine GoPro 6 als Leihgabe dabei und war begeistert von den Aufnahmen.
Aber das fällt ja nun alles aus, aber man kann wunderbar Alltagsfahrten zum Einkaufen, Arbeit, ect. festhalten, wenn man neugierig drauf ist, was rauskommt :-)

Zum SetUp:
Zum einen, habe ich mir einen Kinnhalter für den Helm gekauft, der festgegurtet wird.
Einmal durchs Visier und unter dem Kinn durch. Hält besser als man denkt! für ~15€ kann man nicht meckern, auch wenn man Anfangs Angst hat, das die Cam abhauen könnte. War jetzt bei der kurzen Fahrt aber unbegründet.
Man bekommt schöne, ruhige Aufnahmen, da man selbst ja noch Bewegungen rausfedert und hat ein erweitertes Sichtfeld. Nachteil ist, das man im Hinterkopf die Reichweiten Angst des Akkus hat und dann doch mal ranfährt um diesen zu tauschen.
Zum anderen habe ich mir einen Rohrhalter aus Metall gekauft, ebenfalls für ~15€, um die Cam am Motorschutzbügel zu befestigen.
Riesen Vorteil: Dauerstrom möglich! Einfach fahren, fahren, fahren und mit 100% Akku ankommen!
Die Perspektive am Rad ist auch ganz cool, auch wenn das HyperSmooth der GoPro hier irgendwann an seine Grenzen kommt und leichte Schlieren zu sehen sind.
Kommen wir nun zu den Videos, Einstellungen stehen dran. Hypersmooth ist immer an.

 


Der Elefant hat jetzt ein Zuhause

Der Daniel probiert Sachen aus

Der Titelelefant wurde nun auf Leinwand gedruckt.
Aktuell hat man ja Zeit, sitzt Zuhause rum und möchte sich dieses auch eventuell ein wenig schöner machen.

Ausserdem kann ich hier nicht jeden Tag über Kaffee schreiben :-D

Als kürzlich ein gutes Angebot (25€) für ein großes, gedrucktes Leinwandbild reinflatterte, haben wir direkt zugeschlagen.
Der rote Elefant aus dem letzten Afrika Urlaub, ist eines unserer Lieblinsbilder und die Wahl fiel schnell auf den Guten.
Jetzt hängt er an einer, bis dahin leeren Wand.

Mein letztes Leinwandbild habe ich zum selber zusammen basteln bekommen, dieses kam fertig. Leider leicht schepp aufgebracht. Eventuell bau ichs doch nochmal auseinander, bevor die schiefe Kante mich in den Wahnsinn treibt.


Käffchen? Tchibo - Bio Kaffee

Der Daniel trinkt

Da die Kaffeevorräte im Haus schneller sinken, als Gedacht, hier ein Einschub.
Eigentlich war meine Kaffeeauswahl für die Wochenenden gedacht, unter der Woche trinke ich im Büro von Gorilla Kaffee den Bar Superbar, beschreibung steht hier noch aus.

Im Supermarkt wurde ein (für mich) neuer Kaffee präsentiert, zum Angebotspreis, Bio also genau passend zu den bisherigen hier. Falls ich es noch nicht gesagt habe, bislang waren alle Kaffees Bio und sind Direktgehandelt!

Also, hier mal was von einer Großrösterei. Eigentlich wollte ich davon weg, aber alles per Post bestellen oder groß durch die Gegend fahren wollte ich jetzt auch nicht.
Besondere Umstände erfordern nunmal besondere Maßnahmen ;-)


Käffchen? Murnauer Kaffeerösterei - Malabar Monsooned


Und wieder ist es soweit, 250g neigten sich dem Ende und ich durfte die Nächste Kaffeeüberraschung testen. Diesmal aus Indien, "Malabar Monsooned" von der Murnauer Kaffeerösterei.

Bereits beim Öffnen der Packung, roch ich einen sehr angenehmen Geruch und war gespannt auf die erste Tasse.
Also auf mit dem Beutel, diesmal ohne versteckten Öffner, und rein in die Maschine!

Der Geruch des frisch hergestellten Heißgetränkes war bereits eine Wucht, lecker.

Meine Freundin trinkt selbst keinen Kaffee aber mag den Geruch sehr. Nachdem sie an der Tasse geschnuppert hatte, erstes Kommentar: "Riecht nach Schokolade".


Seite 2 von 3, insgesamt 35 Einträge