I hurt myself today
To see if I still feel
I focus on my pain
The only thing that's real

"Hurt" heisst das Lied, viele denken, das es von Johnny Cash ist, der das Lied 2002 gecovert hatte, allerdings ist das Original noch ein paar Jahre älter. 1994 wurde es von Nine Inch Nails veröffentlicht, auch wenn Google bei der suche nach "Hurt" direkt Cash ausspuckt.

Zu Trent Reznor, der als einziges "Band" Mitglied fungiert, muss man eigentlich nicht viel sagen. Der Mann hat einen Oscar gewonnen (The Social Network, 2010), Alben produziert (uA Marilyn Manson), Computerspiele mit Musik versorgt (Quake) und was weiß ich noch alles...

Live gesehen habe ich die Band leider nur ein einziges mal: 2007 in Frankfurt.

 

Dort kam es leider zu einem unschönen Ende. Ausgerechnet bei Hurt, gespielt von Reznor alleine auf der Bühne am Keyboard, hatte ein "Depp" vor der Bühne angefangen irgendetwas laut zu brüllen, mehrmals. Worauf Reznor mit den Worten "Why do you fucking scream in this Song, scream in another Song!" das Lied abbrach, eine Plastikwassserflasche richtung Scheinwerfer feuerte und mit "You want a loud song? You get a loud song!" noch ein Lied spielte, um das Konzert dann ohne verabschiedung oder Zugabe zu beenden.

Einerseits, fand ich das sehr schade, als Fan. Dass das Konzert, auf das ich mich solange gefreut hatte, so beendet wurde. Es fühlte sich schon nach Abbruch an.
Andererseits, fand ich es sehr gut, als Fan, dass der Musiker sein Lied so schützen will und es ihn so verärgert, wenn es jemand "kaputt brüllt".
Da frag ich mich doch, was Trent zu den Konzertgängern sagt, die leiber aufs Handydisplay starren, statt das Konzert zu erleben.

Genug geschrieben, Zeit zum hören:

Everyday is exactly the same, ein schönes Lied für den Weg zur Arbeit ;-)

Piggy, auch ein schönes Lied das ruhig anfängt und immer wütender wird.

 
Und als letztes natürlich das originale Hurt. Das ich immer noch lieber höre als das Cover von Cash.
Der Stampfende Beat, das fröhliche Klavier, ich bekomme immer noch Gänsehaut.

Spoiler Warnung: Wenn du das Lied in der Album Version hörst, deine Anlage voll aufdrehst (allein weil das Lied so leise anfängt), in den letzten Sekunden hat eine E-Gitarre einen riff rein, aber mit voller Lautstärke!

 

 

 

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Umschließende Sterne heben ein Wort hervor (*wort*), per _wort_ kann ein Wort unterstrichen werden.
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Um einen Kommentar hinterlassen zu können, erhalten Sie nach dem Kommentieren eine E-Mail mit Aktivierungslink an ihre angegebene Adresse.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA